Autolux – Experimenteller Indie-Rock mit verträumten Keyboardsounds, Hall-Effekten und elektronischen Beats Konzerte

Autolux

MITTWOCH, 8. JUNI 2016 AB 21 UHR @ MOLOTOW – CLUB [EINTRITT: VVK 15 EURO; AK 18 EURO]


Die experimentierfreudigen Herrschaften von Autolux haben gerade nach fünf Jahren Abstinenz ihr neues Album “Pussy’s Dead” rausgebracht. Als Produzenten konnte das Trio Boots gewinnen, der bereits mit Showgrößen wie etwa Run The Jewels und FKA twigs zusammenarbeitete und im November vergangenen Jahres selbst sein Debüt “Aquaria” unters Volk brachte. Veröffentlicht wurde die Platte auf Danger Mouse’ gerade frisch gegründetem Label 30th Century Records, für das der musikalische Mastermind ausschließlich Bands signt, die ihm auch persönlich gefallen.

Verträumte Keyboardsounds, Hall-Effekte und elektronische Beats sind nur einige Attribute, die den organischen Sound von Autolux widerspiegeln. Die Band ist im experimentellen Indie-Rock beheimatet und erzeugt sowohl einen verspielten als auch zugleich spannenden Sound. Dieser ist ebenso in der ersten Single “Soft Scene” wahrzunehmen, bei der alle Instrumente mit verschiedensten Effekten versehen wurden. Hier sticht vor allem Aufnahmeprozess der Drums heraus: Anstelle eines Schlagzeugs trommelten die vier Freigeister auf unterschiedliche Alltagsgegenstände ein und erzeugten so einen einzigartigen Beat.

Schreibe einen Kommentar